Wie oft sich die Bücherseiten mit den Kilometern weiterblättern, während man sich auf Reisen befindet. Für mich gehören das Reisen und das Lesen zusammen, es erschwert meinen Rucksack, und doch bringt es mich bei Wartezeiten an wieder andere Orte. Und es eröffnet mir die die Tiefen der australischen Landschaften, die so vielschichtiger als die geraden Straßen verlaufen.

Als ich das erste Mal durch Australien reiste, las ich A fortunate life von A.B. Facey, und legte 3000 Kilometer in drei Tagen von Perth nach Adelaide zurück. Draußen zog die weite Landschaft vorbei, ich spürte die Hitze, die an der Windschutzscheibe klebte. Ich blätterte die Seiten um, die mich in eine frühere Zeit versetzten, als der kleine Junge von einer Farm zur nächsten geschickt wurde, auf der Suche nach Arbeit und nach einer Familie. Es brachte mich dem Land noch näher, es fand die richtigen Worte für die Temperaturen, die Weite und die Einsamkeit.

Lesen verdichtet das Reisen. Immer befindet sich ein Buch in meiner Tasche, während ich auf den Zug durch die Stadt warte. Ich schaue auf, wenn ich über die Brücke des Brisbane Rivers fahre, dann tauche ich wieder ab in David Maloufs Johnno. Das Brisbane der Fünfziger wird beschrieben, und ich stelle mir das weiße Haus mit der breiten Veranda in South Brisbane nicht nur vor, ich kann es womöglich sogar sehen. Die aktuelle Courier-Mail liegt auf dem Sitz gegenüber mir, und ich stolpere über sie auf Seite 110. Ich sehe mehr, je mehr ich lese.

Nun wurde endlich ein neuer Flug gebucht, in dreieinhalb Wochen geht es los nach Brisbane! Mit der Vorfreude vergrößert sich mein Bücherstapel. Bis jetzt eingeplant sind:

  • Granta Ausgabe Nr. 70: Australia The New New World. Mit Beiträgen von Peter Carey, David Malouf, Tim Winton und noch vielen mehr.
  • Tourmaline von Randolph Stow. Nach seinem wunderbaren Buch „The Merry-Go-Round in the sea“ bin ich sehr gespannt auf einen weiteren Westküsten-Roman.
  • Monkey Grip von Helen Garner, ihr erstes Buch von 1977, das ich bereits bei meiner ersten Australienreise in den Händen hielt, aber doch noch nie gelesen hatte.

Habt ihr noch weitere Vorschläge für einen australischen Bücherstapel? Bücher, die euch selbst auf Reisen begleitet haben, auf langen Straßen, an Küsten entlang oder durch das Outback?
Freue mich auf eure Leseempfehlungen!

Advertisements