Konzerte in großen Hallen, wo man sich die Beine in den Bauch steht und sowieso den größten (lautesten, höchsten) Fan vor sich stehen hat? Das muss alles nicht mehr sein. Kleine Wohnzimmerkonzerte schleichen sich schon seit einer Weile durch die Hintertüren. Drinnen ist es gemütlich. Herumsitzen, an einem Glas Wein nippen, Musik genießen. Viele Arten von Räumen eignen sich dafür!

Zuhause. Sofar Sounds, beispielsweise. Sie organisieren Konzerte über die Welt verteilt, auch in Australien: in Brisbane, Melbourne, Perth und Sydney. Und danach gibts schöne Videos und Fotos online. Wie dieses hier von Tim Hart und Stu Larsen:

Im Garten. Porch Sessions sieht auch verlockend aus: sie bringen die Konzerte in deinen Garten. Oder deine Veranda. Demnächst auch wieder mit: Stu Larsen. Er ist überall!

An Bord. A band on a boat ist auf Adelaide’s Boot The Popeye unterwegs. Im letzten Juli nahmen sie Jack Carty, Packwood, Jesse Davidson und ein paar Passagiere mit. Wer fährt als nächstes mit?

Vom Balkon. Wer weiß, wie oft man beim Dreh von Balcony TV tatsächlich live vorbeiläuft und verwundert hochschaut, woher denn diese tolle Musik kommt – auf jeden Fall hat Balcony TV einen hervorragenden Fundus an Videos von Künstlern in Brisbane, Melbourne, Sunshine Coast und Sydney (und der ganzen Welt) auf ihren Seiten.

In der Tram. Melbournes Trams sind schon eine Attraktion an sich, doch mit den Tramsessions können sie noch mehr: herrlich klingen. Sogar Paul Kelly ist mitgefahren:

Und wer grad nicht in Australien ist: die Videoarchive bergen eine großartige Liste an Künstlern, die es zu entdecken lohnt. Klappt auch im eigenen Zuhause auf der anderen Seite der Welt!

Habt ihr schon was gefunden?

 

Advertisements