Archive für Beiträge mit Schlagwort: australische musik

Auf dem Albumcover von Boy & Bear kommt so viel zusammen, dass man nicht sicher ist, in welcher Welt man hier eigentlich gelandet ist. Da sind Zirkuszelte, Safaritiere, Luftballons, Cowboys und Indianer! Sieht nach einem aufregenden Jungentraum aus. Oder, wie die Boy & Bear aus Sydney die Szenerie und ihr Album nennen: ein Harlequin Dream.

Und so, voller Sprunghaftigkeit, Witz und Lust, die man auch dem Harlekin nachsagt, soll wohl auch das Album werden. Am 16. August erscheint es in Australien, am 29. Oktober weltweit. Und wie jede gute Show gibt es schon kleine Häppchen im Voraus, um die Vorfreude zu vergrößern: auf der Harlequin Dream Webseite stellen Boy & Bear täglich neue Songs und Interviews vor. Man muss die Lieder nur finden in der bunten Welt. Auf in die Manege!

| australian postcard hat jetzt auch eine Facebook-Seite! Klickt rüber für regelmäßige australische Häppchen aus Literatur, Kunst, Musik und Film.

Advertisements

I wish I had a mango tree. In my backyard. With you standing next to me. Take that picture.

Die Mangozeit begann im vorletzten Sommer. Für mich im australischen Sommer. Es wurde wärmer und wärmer, und Angus and Julia Stone schallten aus dem Wohnzimmer auf den Balkon. Sie sangen vom Mango Tree, am Abend sangen sie Wasted. Sie fassten den Sommer in Worte und all seine Begebenheiten, begleiteten mich auf den Straßen, die rechts und links und geradeaus von roter Erde umrandet waren. Warme Gitarrenklänge unterstrichen die verträumten Stimmen.

Nun singen sie vom Big Jet Plane, reisten nach Europa, bringen die Sonne, ein bisschen Folk und schlicht und einfach Australien hierher. Im Juli nach Frankreich. Die Lieder machen den Tag leichter – und halten lange. Noch in Erinnerungen. Und beim Aufwachen.

%d Bloggern gefällt das: